Zwischenspeicher: Kyrogene Speicherung (Flüssigluft)

aus bekannten Veröffentlichungen:

Bei der kyrogenen Zwischenspeicherung regenerativer Energie (auch LAES für liquid Air energy storage) wird mit überschüssigem Grünstrom Umgebungsluft auf ihren Siedepunkt bei -195 Grad Celsius herabgekühlt. Die in diesem Zustand verflüssigte Luft kann hat nur noch etwas mehr als das Tausendstel ihres ursprünglichen Volumens und kann bei Umgebungsdruck und entsprechender Isolierung über einen längeren Zeitraum nahezu verlustfrei gelagert werden.

Bei hohem Strombedarf kann die flüssige Luft durch Umgebungswärme wieder erwärmt werden. Die sich darauf wieder stark ausdehnende Luft kann wieder eine Turbine antreiben, was zur Stromerzeugung genutzt werden kann.

Das britische Unternehmen Highview Power will in einer ersten industriellen Anwendung uA durch Wiederverwendung von Prozesswärmen auf Wirkungsgrade von über 60% gekommen sein, was über dem von aktuellen P2X Anlagen läge.

Weitere Informationen:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kryogene_Energiespeicherung

https://www.highviewpower.com/technology/

https://edison.handelsblatt.com/erklaeren/weltweit-erster-kryogener-ener...