Potential der Windenergie in Deutschland

Windparks nutzen die Strömungsenergie des Windes, um mit den Tragflächenprofilen der ihrer Rotoren Generatoren in Bewegung zu setzen, um damit Grünstrom zu erzeugen.

Aus bekannten Veröffentlichungen:

Allein für Offshore-Parks in Nord- und Ostsee geht das Fraunhofer Institut IWES von einem Potential von bis zu 258 TWh/a aus, das wären bereits etwas mehr als die Hälfte des aktuellen Jahresstromverbrauchs Deutschlands.

Offshore-Windparks bieten etwas gleichmäßigere Stromerzeugung und Unsichtbarkeit vom Land. Dafür sind sie aufwändiger in ihrer Anbindung.

Wird das Onshore Potential mit 2% der Landesfläche mitberücksichtigt, ergäben das bereits mehr als 600 TWh/a, also bereits mit üppiger Reserve, die beispielsweise für weitere Elektrifizierungen (Mobilität, Heizung) oder eben für Export zur Verfügung stünden.

https://www.fraunhofer.de/content/dam/zv/de/forschungsthemen/energie/Ene...